MOTHER EARTH: Neue Rezeptur mit KVEIK Hefe

Vor eineinhalb Jahren, im April 2019, haben wir unser erstes Bier, Mother Earth, in unserer damals frisch eingerichteten Brauerei gebraut.

Zu Beginn fokussierten wir uns bei der Rezeptentwicklung vor allem auf die Hopfen- und Malzsorten und auf den Brauprozess. Nach zahlreichen Tagen und Nächten in der Brauerei und vielen verkosteten Bieren wurde uns erst so richtig bewusst, wie entscheident der verwendete Hefestamm für’s fertige Bier ist.

Somit haben wir schon vor einiger Zeit damit begonnen, mit unterschiedlichen Hefestämmen zu experimentieren und jedes unserer Biere mit der passenden Hefe zu vergären.

Als wir dann auf die norwegische Hefe-Familie KVEIK (man spricht’s, wie man es schreibt) gestoßen sind, haben wir gleich versucht, einen kleinen Teil der Mother Earth-Würze damit zu vergären. Mit dem Ergebnis waren wir sehr glücklich und haben kurzerhand beschlossen, unser Rezept abzuändern.

Somit gibt’s jetzt eine Neuauflage von Mother Earth mit Kveik-Hefe. Auch die Hopfen haben wir dementsprechend angepasst und Mother Earth wird ab sofort mit den Hopfen Monroe und Hallertau Cascade kaltgehopft.

Über Kveik wurde andernorts schon ausgiebig berichtet. Wer genaueres über diese Hefe erfahren möchte, findet auf hopfenhelden.de, braumagazin.de sowie friediesbrauhaus.blog umfangreiche Beiträge.

An alle, die es noch genauer wissen wollen: wir verwenden VOSS Kveik von Lallemand.

Über Feedback freuen wir uns jederzeit! 😊

 

 

Warenkorb